DevOps Management

Täglich kommen neue Anforderungen an Programme und Software in den entsprechenden Abteilungen an. Oft ergibt sich dabei ein erstes Problem, denn die Softwareentwicklung (Dev) und der IT-Betrieb (Ops) arbeiten nicht eng genug zusammen. Dadurch verzögern sich Entwicklungen, es entstehen unnötige Missverständnisse und falsche Interpretationen.
Genau hier setzt DevOps Management an und zielt auf ein Zusammenrücken der Bereiche Softwareentwicklung und IT-Betrieb ab.

Was ist DevOps?

Digitale Geschäftsmodelle, Prozesse und Smart Services basieren zum Großteil auf IT und Software. Angesichts der Agilität in unserer heutigen Zeit ändern sich Anforderungen und Rahmenbedingungen sehr häufig und sehr kurzfristig. Die enge Zusammenarbeit und Verzahnung von Softwareentwicklung (Dev) und IT-Betrieb (Ops) mit dem Business wird vor diesem Hintergrund zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor

DevOps beschreibt einen gemeinschaftlichen Ansatz zur Organisation- und Prozessverbesserung für die Bereiche Entwicklung und Betrieb. DevOps ist ein Kunstwort aus den Begriffen Development (englisch für Entwicklung) und Operations (englisch für Betrieb). DevOps soll durch gemeinsame Vorgehensweisen, Prozesse und Werkzeuge (englisch: Tools) eine effektivere und effizientere Zusammenarbeit der Bereiche Development und Operations mit dem Business ermöglichen. Mit DevOps werden die Qualität, die Geschwindigkeit und Flexibilität der Entwicklung und der Auslieferung, sowie das Miteinander der beteiligten Teams verbessert werden.

Die grundlegende Philosophie hinter DevOps sieht vor, die Aktivitäten der Bereiche Development und Operations als ein durchgängiges System zu verstehen und durch iterative Vorgehensweisen, für die heute notwendige Agilität in der Umsetzung der Kundenanforderung bis zum wertschöpfenden Betrieb zu sorgen. Hierfür wird eine bereichsübergreifende Kultur des kontinuierlichen Lernens und Experimentieren ausgeprägt.

Im Verständnis der IFDW definiert DevOps damit die Zusammenarbeit zwischen Projekten, Operations und dem Business komplett neu. Es geht dabei um das Alignment aller in diesem Zusammenspiel notwendigen Aktivitäten, Abläufe und (Teil-) Ergebnisse. DevOps bedeutet somit einen Kulturwandel in der Art und Weise der übergreifenden Zusammenarbeit. Es geht im Wesentlichen darum, immer wieder den besten logischen „Flow“ durch die Organisation zu finden und festzulegen, um die definierten Ergebnisse möglichst effizient zu erreichen. Einen „Flow“ (Ablauf) ohne störende Unterbrechungen oder Rückflüsse – für alle Projekte (z.B. Anwendungsentwicklung, Change Übergang Operations, Deployment, etc.) und alle täglichen Aufgaben (Störungen, IT-Support, Events, Problems, etc.).

DevOps ist kein neues Framework. Vielmehr werden etablierte Ansätze wie z.B. SCRUM, LEAN und ITIL in einem System intelligent zusammengeführt, um die Service-Organisation in die Lage zu versetzen, die aus Sicht der Kunden geforderte Geschwindigkeit und Agilität bei gleichzeitiger Qualität liefern zu können. Zusätzlich sorgt DevOps für die enge Verzahnung von Business, Development und Operations in allen Aktivitäten.

Zum DevOps Foundation Training ->

Erlernen Sie die Grundlagen des Best Practice DevOps Ansatzes. In diesem Training erarbeiten Sie die notwendige Theorie und Praxis um DevOps in Ihrem Unternehmen anwenden zu können.